Partner

Unser starkes Netzwerk

Kleine Schnecke: eines der vielen Mosaike unserer Schule.

Wir arbeiten mit vielen Partnern in unterschiedlichsten Konstellationen zusammen. Allen voran die Wilhelm-Schade-Schule, die Förderschule für geistige Entwicklung, deren räumliche Nähe eine gute und enge Zusammenarbeit in Form von Unterricht, Projekten, Ausflügen und gemeinsamen Festen ermöglicht sowie das Diakonische Werk, dessen beide Mitarbeiterinnen bei uns vor Ort den Nachmittag koordinieren und die offene Einrichtung "Die PliNKe", die uns bei der Kinderbetreuung unterstützt.

Partner im Stadtteil

Im Stadtteil gibt es ein starkes Linden-Süd-Netzwerk, in dem viele Einrichtungen und Institutionen an unserer Seite stehen. Das reicht vom Engagement des Vereins "Netzwerk Lebenskunst e.V." sowie dem "IIK e.V.", denen wir die Durchführung der Zirkus-AG und weitere großzügige Unterstützung im Nachmittagsbereich zu verdanken haben, bis hin zur Unterstützung von Komatsu Hanomag, die sich großzügig an der Ausstattung für den Sachunterricht mit Forscherkästen beteiligt haben und das Kollegium mit Workshops und Fortbildungen unterstützen.

Ein wichtiger Bestandtteil des Alltags vieler unserer Kinder sind die unterschiedlichen Horte und Betreuungseinrichtungen des Stadtteils. Dazu gehören die Kita KinderOase, die Kita St.Godehard, das Familienzentrum St.Vinzenz, die Kita Ricklinger Straße und der Kinderladen Strolche e.V.

Ebenso wie die Kitas des Stadtteils ist auch die Sprachförderung und Elternbildung Linden-Süd des Fachbereichs Jugend und Familie der Landeshauptstadt Hannover ein langjähriger Partner der Schule. Gemeinsam mit der Schule wird das Programm „Rucksack in der Grundschule“ für Eltern und Kinder des 1. und 2. Jahrgangs umgesetzt (Näheres unter „Infos für Eltern“).

Außerdem ist unsere Schule im Quartiersmanagement und Stadtteilforum Linden-Süd präsent und beteiligt sich in diesem Zusammenhang jedes Jahr u.a. am Jugend und Kinder-Kultursommer Linden-Süd (JuKiKs), dem Stadtteilfest, Stadteilcafé und vielen weiteren Veranstaltungen in Linden-Süd.

Partner im Schulleben

Auch unser Unterrichtsleben wird von vielfältigen Partner bereichert. So besteht seit dem Schuljahr 2012/ 2013 eine Sozialpartnerschaft mit dem Gymnasium Schillerschule Hannover. Im Rahmen einer Päckchenaktion wurden unsere Schüler zu Weihnachten von den Schillerschülern beschenkt sowie unsere schulinterne Weihnachtsfeier durch Darbietungen der Bläserklasse 6b bereichert. Weitere gemeinsame Aktionen sind derzeit in Planung.

Die ebenfalls im Gebäude befindliche Humboldtschule Hannover bietet unseren Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Klasse die Möglichkeit ihr Schulleben und den Unterricht im Rahmen von besonderen "Schnuppertagen" kennenzulernen. Umgekehrt haben auch die Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums bereits bei unserem Unterricht zugesehen.

Die Albert-Liebmann-Schule sowie die Schule auf der Bult stehen uns im sprach- und lernentwickelnden sowie sozial-emotionalen Bereich beratend und aktiv unterstützend zur Seite.

Schließlich ermöglicht die Freiluftschule Burg des Schulbiologiezentrums Hannover zwei dritten Klassen in jedem Jahr den direkten Umgang mit der Natur im örtlichen Wildpark zu erleben und verschiedene biologische bzw. sachunterrichtliche Themen zu erarbeiten. Auch der Besuch der Zooschule wird vom Schulbiologiezentrum in Zusammenarbeit mit dem Erlebniszoo Hannover angeboten.

Einen weiteren wichtigen Teil des Unterrichtslebens gestalten die Lesepaten des Freiwilligenzentrums. Die "Leseomas" und "Leseopas", wie sie liebevoll von den Kindern genannt werden, unterstützen die Kinder besonders beim Lesenlernen, aber auch in weiteren Unterrichtssituationen.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 bereichert nun auch die Carl-Bechstein-Stiftung unseren Schulalltag. Sie überließ uns ein wunderbares Klavier, so dass ab sofort im Rahmen des Nachmittagsbereiches und in Kooperation mit der Musikschule Hannover Klavierunterricht stattfinden kann. Einen herzlichen Dank für dieses Engagement!